DE/DE

FORMEL E 2024

ES GIBT NUR EINE FORMEL DER ZEIT.

Die physikalische Formel der Zeit. Ergibt sich durch eine Umstellung der Formel für Geschwindigkeit auf einer gegebenen Strecke. Gleichzeitig ist Zeit eine qualitative Dimension. Wir können mehrfach am gleichen Ort sein, aber nie zweimal in der gleichen Zeit. Die Formel E lässt die ewige Leidenschaft, physikalische Grenzen immer wieder neu auszureizen, weiterleben. Ein großer Impuls. Inspiriert uns, das CUPRA ABT FE Team.

CUPRA nimmt an der Formel E 2024 teil

Gen3. GenE. 

UNSER ANTRIEB. DER IMPULS EINER NEUEN GENERATION.

Der Rennsport inspiriert unsere Gene. In der Gegenwart. Der Zukunft. Aller Generationen. Nach der FIA ETCR, die mit dem CUPRA e-Racer ihren Anfang nahm. Nach der EXTREME E, die inspiriert wurde durch den Wunsch die Welt besser zu verlassen, als wir sie heute vorfinden. Starteten wir 2023 gemeinsam mit Abt Sportsline in der Formel E. Denn wir lieben den Rennsport. Und werden ihn immer lieben.

Die Formel E  >

Das Fahrzeug.

NEXT GEN RACING.

Die Gen3 des Formel E Rennwagens. Zur Verfügung stehen: 350 kW/476 PS. Und ganz wenig Zeit, sie zu beherrschen. Höchstgeschwindigkeit 320 km/h. 2,8 Sekunden 0 auf 100 km/h. 840 kg Mindestgewicht inkl. Fahrer. Maximale Regeneration 600 kW. Rekuperation über 40 %. 5.016,2 mm Länge. 1.023,4 mm Höhe. 1.700 mm Breite. Radstand 2.970,5 mm. Heck- und Frontantrieb. Reifen von Hancook. Und Mahindra Racing liefert den Antrieb. Für den Formel E Rennwagen. Der das CUPRA ABT FE Team auf der Strecke fordern wird.

 

Die Fahrer.

GEN E.

Die physikalischen Grenzen der Zeit. Die Schwerkraft. Fliehkraft. Bremspunkte. Risiko? Können? Zweifel? Mut? Nerven. Konzentration. Strategie. Technik. Technologie. Wann. Kommen bei wem. Alle Faktoren. Am besten zusammen? Racer. Maschine. Das Team. Zum CUPRA ABT FE TEAM gehören:

Nico Müller, Jahrgang 1992, aus der Schweiz. Von 2016 bis 2020 mit zahlreichen Siegen und zwei Vizemeistertiteln für ABT in der DTM. Dann sein erster Wechsel in die Formel E. Mit 17 absolvierten Rennen für das Dragon-Team. Seit 2023 geht er für CUPRA ABT an den Start.

Lucas di Grassi, Jahrgang 1984, aus Brasilien. Der erfahrenste Fahrer der Formel E war bei allen neun Saisons dabei. 2017 als Weltmeister. 2016 und 2018 als Vizeweltmeister. Jetzt ist er zurück bei ABT. Um zusammen mit CUPRA ganz vorne mitzufahren.

Nico Müller (links) und Lucas di Grassi (rechts)

Rennkalender 2024.

MIT DER ZEIT.
GEGEN DIE ZEIT.

Im freien Training, dem Qualifying und dem Rennen. Auf elf herausfordernden Strecken. Von Mexico-City. Bis London.

Mexiko-City (Mexiko): 13. Januar 2024

Diriyya (Saudi-Arabien): 26. – 27. Januar 2024

Sao Paulo (Brasilien): 16. März 2024

Tokyo (Japan): 30. März 2024

Misano (Italien): 13. – 14. April 2024

Monaco (Monaco): 27. April 2024

Berlin (Deutschland): 11. – 12. Mai 2024

Shanghai (China): 25. – 26. Mai 2024

Portland (USA): 29. – 30. Juni 2024

London (Großbritannien): 20. – 21. Juli 2024

NEWS ZUR FORMEL E.

WELCOME. LUCAS DI GRASSI. 

 

Der erfahrenste Fahrer der Formel E startet im CUPRA ABT FE Team. Mit Blick auf einen Podiumsplatz. Bereit für die neue Saison. 

READY. GO.

2024. MEANS RACING.

 

Neues Jahr. Neue Herausforderungen. Neue Rennen. Wer sitzt für das Team ABT CUPRA FE im Cockpit? Welche Rennstrecken kommen 2024 dazu? Und welche Veränderungen gibt es? Starte die Saison. Mit den fünf spannendsten Fragen zu der Formel E Saison 2024.  

GET THE ANSWERS.

CUPRA und Formel E.