2020.21.0.0 DE/DE

Wayne Griffiths ist neuer Auf­sichts­rats­vorsitzen­der

  • Der derzeitige CEO ist nun auch oberster Chef der Marke
  • CUPRA erweitert sein Team

Wayne Griffiths (geboren 1966 in Dukinfield, Großbritannien) wurde zum Aufsichtsratsvorsitzenden von CUPRA ernannt. Griffiths übernimmt diese neue Position zusätzlich zu seinem Amt als SEAT Vorstand für Vertrieb und Marketing und als CEO der Performance-Marke CUPRA.

Der CUPRA Aufsichtsrat wird komplettiert durch Carsten Isensee, den amtierenden SEAT Vorstandsvorsitzenden und SEAT Vorstand für Finanzen und IT, sowie Axel Andorff, SEAT Vorstand für Forschung und Entwicklung und Luis Comas, SEAT Vorstand für Recht und Governance.

Griffiths übernimmt die Geschicke der jungen Marke in einer ganz besonderen Phase, die mit der Eröffnung des neuen Firmensitzes, der CUPRA Garage, und der Ankündigung einer Produktoffensive eingeleitet wird. Nach der Vorstellung der Modellfamilie des ersten CUPRA Leon, sowohl in der Straßen- als auch der Rennversion, steht nun die Enthüllung der Serienversion des CUPRA Formentor unmittelbar bevor.

Die CUPRA Familie wächst.

Um für die neue Phase der Marke gerüstet zu sein, hat Griffiths das Leitungsteam von CUPRA erweitert: Neben Antonino Labate, Direktor für Strategie, Geschäftsentwicklung und Operations, und Jaime Puig, Leiter von CUPRA Racing, gehört nun auch Marta Almuni als neue Technikchefin der Marke zum Team.

Darüber hinaus kann CUPRA auch innerhalb seiner eigenen Struktur verschiedene Neuzugänge vermelden: Antonio Vidal Tost wird Vertriebschef, Carlos Galindo übernimmt die Produktleitung und Ignacio Prieto den Bereich Marketing. Komplettiert wird das Team durch Khaled Soussi, Leiter des Bereichs Händlernetzentwicklung und Kundenzufriedenheit, sowie Francesca Sangalli, die dem Designteam „Color & Trim Concept & Strategy“ vorsteht, und Xavier Serra, der den Bereich Technische Entwicklung von CUPRA Racing verantwortet.